Die Besten Höhlen Zum Tauchen

Hier findest Du die besten Höhlen weltweit

Höhlentauchen zieht seit jeher die Taucher in einen ungezähmten Bann. Es ist faszierend und auch gefährlich zugleich und genau aus diesem Grund sollte sich jeder Taucher die Frage stellen “Spaß oder Risiko?” Beim Höhlentauchen musst man zwischen zwei Lagern trennen. Hier gibt es zum einen das Sporttauchen in Grotten, welches gerne und oft mit Höhlen verwechselt wird, zum anderen gibt es das “richtige, wahre Höhlentauchen” in langen, finsteren Höhlensystemen. Dies sollte allerdings nur von erfahrenen, speziell ausgebildeten Techtauchern durchgeführt werden.
Entdecker- und Forscherdrang bedürfen einer mehrstufigen Lehrzeit mit umfangreichem Eqipument was unbedingt für eine Höhlenexpedition benötigt wird.
Am Ende der Ausbildung lockt dann eine faszinierende unterirdische Welt voller Geheimnisse und Wunder auf Dich, welche nur wenige Taucher live erleben.
Aber auch das Grottentauchen im Mittelmeer oder in den Cenoten Mexikos, bei welchem immer noch das Tageslicht gesehen werden muss, ist sorgfältig zu planen damit man den Tauchgang vollends genießen kann.

9 Cueva del Aqua
10 Höhlen Mexico
6 Blue Hole Malta
5 Höhlen Palau

Blue Hole Cave

Malta

Ein wahres Tauch-Mekka bilden das Inselduo Malta und Gozo, welches für Höhlentaucher, Wracktaucher und Tekkis ein absolutes Muss darstellt. Gezeichnet von bizarren Naturkulissen und einer atemberaubend schönen Unterwasserwelt kann man sich dem Bann dieser Tauchplätze nicht entziehen. Der jedoch bekannteste Tauchspot ist das Blue Hole welches sich in unmittelbare des Azul Window (Blaues Fenster) befindet. Dieses Tor ist ein Überbleibsel der vor mehr als 13000 Jahren noch bestehenden Verbindung zwischen Afrika und Europa. Das Blue Hole hat einen Durchmesser von 15 Meter, eine Länge von rund 30 Metern und misst in der Tiefe gute 27 Meter. Durch das einstrahlende Sonnenlicht, erlebt man ein faszinierend unnatürliches Lichtspiel im türkisblauen Wasser.

Mehr Infos zum Blue Hole
Lage: Im Westen Gozos am Azur Window.
Level: Cavern Diver
Schwierigkeitsgrad: einfach
Länge: 30 m
Profil: Kreisrunder Pool mit einem Durchmesser von 15 m. Über einen Durchbruch gelangt man ins Mittelmeer
Führungsleine: Nein
Highlight: Schwämme, Anemonen, Meeeraale
Spezielles: Tonschlamm am Grund

Risiko 90points
Abenteuer 80points
Erfahrung 70points

Der Dom

Kroatien

Der Dom befindet sich an der Piskera Bucht und kann nur mit einem Boot erreicht werden. Rund 500 Meter nach dem Eingang zur Bucht befindet sich ein kleiner, dreieckiger Ankergrund. Der Einstieg zur Höhle befindet sich hier in 10 Meter Tiefe in eine Art Halle. Der Tauchgang führt entlang eines Felsrückens zu einer dichten Kolonie roter Gorgonien, welche entlang der Felswände in einer Tiefe von ca. 30 Metern wachsen. Die Decke des Doms ist mit zahlreichen bunten Schwämmen und Weichkorallen überzogen. Beim Blick hinaus ins Blauwasser sieht man Fahnenbarschschulen und andere Fische neugierig vorbeiziehen. In den Spalten der Felsen suchen Langusten ihren Schutz und Schleimfische wandern entlang der intakten Riffe auf der Suche nach Nahrung. Der Tauchplatz ist wohl einer der schönsten der Region und für alle Arten von Sporttaucher geeignet.

Mehr Infos zur Der Dome
Lage: In der Pierca Bucht
Level: Cavern Diver
Schwierigkeitsgrad: einfach, Achtung: Immer auf die Tiefe achten
Länge: ca. 50 m
Profil: Kalksteinmassiv. Einstieg beginnt bei 10 m, dann kommt man in einen hallenartigen, großen, zur einer Seite hin offenen Raum. Maximale Tiefe 50 m
Führungsleine: Nein
Highlight: Ab 35 m wunderschönes Gorgonienfeld
Spezielles: In den letzten beiden Augustwochen wird der Dom von Meeresbiologen betaucht.

Risiko 70points
Abenteuer 50points
Erfahrung 60points

Cueva del Aqua

Murcia/Spanien

Die Cueva del Aqua befindet sich in Murcia, im Süden von Spanien. Durch die Mischung von Kalkstein, weißem Marmor kombiniert mit rotem Ocker und Carbonaten ist sie durch ihre unterschiedlichen Farbgebungen ein Highlight für Taucher. Ein großer Dom befindet sich ca. 30 Meter vom Höhleneingang entfernt, welcher durch die vor Ort angebrachte Seilrolle für den Transport von Tauchausrüstung, recht einfach zu erreichen ist. Durch die besondere geologische Struktur des Kalksteins ist das Wasser leicht sauer. Das ist der Grund, weshalb der Taucher ein unvergessliches Schauspiel von Formen und Farben erlebt. Bei 29° Celsius Wassertemperatur ist die Cueva del Aqua das ganze Jahr über gut Betauchbar. Das weitläufig verzweigte Höhlensystem ist mit seinem stillstehenden Süßwasser ein Layrinth aus Synphonen und wasserfreien Kammern.

Mehr Infos zur Cueva del Aqua
Lage: Isla Plana, Bahia de Mazarrón
Region Murcia, Spanien
Level: Cavern Diver und Into the Cave Diver
Schwierigkeitsgrad: schwer
Länge: –
Profil: Karsthöhle, Wassertemperatur bis zu 30° Celsius. Labyrinth aus Synphonen und wasserfreien Kammern
Führungsleine: Ja
Highlight: Dom ab 30 Meter ausgehend vom Höhleneingang, unterschiedliche Farben und Strukturen durch Marmor, Kalk und Carbonaten
Spezielles: Ist ganzjährig zu betauchen, Vorsicht ist geboten da eine der Gefährlichsten Höhlen im Mittelmeer

tauchen_cueva_del_agua_spanien_murcia
Risiko 90points
Abenteuer 90points
Erfahrung 90points

Bue Marino

Sardinien

Die Cala Gonone in Sardinien ist einer der wenigen Tauchplätze in Italien, welche vom Tauchtourismus noch nicht überlagert ist. Hier steht Qualität und Service noch im Vordergrund. Dabei stehen zwei Markenzeichen für das Tauchen in Sardinien: Überall glasklares Wasser und Höhlen ohne Ende. Vor allen aber die Höhlen im Osten Sardiniens sind ein absolutes Highlight. Besonders beliebt ist beispielsweise die Bue Marino. Durch wunderschöne, eiszapfenförmige Tropfsteinformationen erlebt man hier eine traumhafte Szenerie aus Faszination, Abenteuer und Geschichte. Hier findet der Taucher ein wirkliches Höhlenmekka mit all seinen Facetten, Tücken und Schönheiten.

Mehr Infos zur Bue Marino
Lage: Golfo di Orosei, Provinz Nuoro, Sardinien, Italien
Level: Full Caver Divern
Schwierigkeitsgrad: schwer
Länge: Offiziell betauchbar sind 100-150 m
Profil: Tropfsteinhöhle mit einem faszinierenden Farbenspiel aus Sonnenlicht und Dunkelheit. Maximal erreichbare Tiefe liegt bei 8 m
Führungsleine: Ja, sind derzeit allerdings schon fest 2 km Leine verlegt worden
Highlight: Die Tropfsteinformationen
Spezielles: Die Höhle ist bis heute immer noch nicht vollständig erkundet worden. Es wurden rund 2 km Leine gelegt es darf aber nur in den ersten 100-150 m getaucht werden.

höhlentauchen_in_sardinien
Risiko 90points
Abenteuer 80points
Erfahrung 70points

Cueva del Moraig

Spanien

Die Cuvea del Moraig befindet sich an der Costa Blanca in Spanien und zählt zu einigen der besten und schönsten Tauchspots im Mittelmeer. Die Höhle ist eigentlich ein unterirdischer Süßwasserfluss, welcher zwischen Javea und Moraira unter dem Cumbre del Sol ins Meer fließt. Bis heute ranken sich große Rätsel um die Entstehung, denn der Ursprung des Flusses ist immer noch nicht gefunden. 1988 begann der deutsche Höhlenforscher und Taucher Bernhard Pack die Cueva del Moraig zu erforschen, trotzdem ist das Mysterium um diese Höhle beständig. Ein besonderes Highlight wenn man hier taucht ist, dass man zwar mit einer Maske taucht, aber durch das Zusammentreffen von Salz- und Süßwasser das Gefühl hat, dass man eigentlich ohne Maske taucht.

Mehr Infos zur Cueva del Moraig
Lage: Cabo de la Nao und Punta de Moraira
Level: Into the Cave Divern, Full Caver Divern
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
Länge: Offiziell betauchbar sind 100-150 m
Profil: Mittlere Tiefen von 15-18 m
Führungsleine: Ja, sind derzeit allerdings schon fest 2 km Leine verlegt worden
Highlight: Die Tropfsteinformationen
Spezielles: Die Höhle ist bis heute immer noch nicht vollständig erkundet worden. Es wurden rund 2 km Leine gelegt es darf aber nur in den ersten 100-150 m getaucht werden

tauchen_cueva_del_moraig
Risiko 90points
Abenteuer 85points
Erfahrung 80points

Blue Holes

Bahamas

Auf den Bahamas abzutauchen in eine der senkrechten und gigantischen Höhlen, welche auch “Blue Hole” genannt werden, ist ein unvergessliches Erlebnis, welches jedem Taucher für immer in Erinnerung bleibt. Es erfüllt die Bewohner auf den Bahamas mit großem Stolz, mit den wohl schönsten Blue Holes der Welt aufwarten zu können. Die spektakulären blauen Unterwasserlöcher der Bahamas sind weltberühmt und mit herrlichen Stalagmiten und Stalagtiten bedeckt. Die bekanntesten dieser Höhlenformationen sind die Blue Holes von Andros und Grand Bahama. Das Weltweit tiefste Blue Hole ist Dean’s Blue Hole bei Long Island. Eine Erkundung dieser Tauchgründe, mit Ausmaßen so groß wie Kathedralen haben eine Anziehungskraft und sind eine ganz besondere Erfahrung!

Mehr Infos zu Blue Holes Bahamas
Lage: Bahamas Marinepark
Level: Cave Divern, Into the Cave Divern, Full Caver Divern
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
Länge: Unterschiedliche Längen der Blue Holes
Profil: Dunkelblaue, kreisförmige Löcher im Kontrast zu den hellblauen Gewässern von welchen sie umgeben sind. Die Blue Holes zählen zu den unverwechselbaren Besonderheiten der Bahamas und darin abzutauchen ist noch mal so eindrucksvoll. Die längste der Höhlen hat rund 300 Meter und einen Durchmesser von mehr als 70 Meter
Führungsleine: Nein
Highlight: Die Tropfsteinformationen und das gigantische Ausmaß der Holes. Tauchgänge werden oft von Haien begleitet, welche dort auf Futtersuche sind
Spezielles: Blue Holes sind nur mit spezieller Ausbildung und Erfahrung erlaubt

tauchen_blue_hole_karibik
Risiko 90points
Abenteuer 80points
Erfahrung 70points

Tauchgang direkt buchen! Kontakt +49 157 9232 4008

Blue Holes

Mexico

Die Märchenwelt unter Mexikos Halbinsel Yukaten ist für Taucher die pure Faszination. Grotten, Höhlen, Gänge, sowie unterirdische Flüsse zeichnen die Unterwasserwelt Mexikos. Diese aufregende Welt ist natürlich auch Schnorchlern und “normalen Sporttauchern” zugänglich. Das unterirdische Wasserlabyrinth ist durch Seen, Wassertümpel oder Wasserlöcher zu erreichen. Diese sind ein wahres Unterwasseraquarium für Schnorchler, allerdings ist es für diese untersagt tiefer und weiter in das Höhlensystem einzudringen. Hierzu braucht man eine spezielle Ausbildung. Einige Grotten sind aber für Sporttaucher offen und können nach Belieben betaucht werden, vorausgesetzt man hat keine Angst vor engen Räumen. Wichtig ist, immer einen erfahren Tauchguide dabei zu haben, denn nur so erlebt man ein „blaues Wunder“. Besonders beliebt sind in Mexiko beispielsweise die Dos Ojos oder der Grand Cenote.

Mehr Infos zu Blue Holes Mexico
Lage: Yukatan und Playa del Carmen
Level: Schnorchler, Sporttaucher, Cave Divern, Into the Cave Divern, Full Caver Divern
Schwierigkeitsgrad: alle Schwierigkeitsgrade
Länge: Unterschiedliche Längen der Blue Holes
Profil: in das unterirdische Wasserlabyrinth mit seinen faszinierenden Tropfsteinhallen und Gängen gelangt man immer erst über meist glasklare Wasserlöcher, Tümpel oder gar Seen
Führungsleine: Kommt auf die Cenote an
Highlight: Sonnenstrahlen verzaubern manche Szenerien in mystische Hallen mit Tropfsteinen und Kalkformationen der ganz besonderen Art
Spezielles: Eine eiserne Regel dabei ist, dass man trotzdem das Tageslicht immer sehen muss, neben verschiedenen speziellen Ausrüstungskonfigurationen sind mindestens zwei Lampen dabei immer Pflicht.

höhelentauchen_in_mexico
Risiko 90points
Abenteuer 80points
Erfahrung 70points

Höhlen Floridas

Florida

Höhlentauchen in Florida bedeutet Strömungstauchen. Sicherlich ist die Strömung nicht überall vorhanden, doch man trifft häufig auf sie. Daher ist es wichtig, eine adäquate Ausbildung zu haben. Fest steht, dass Höhlentauchen in Florida mehr ist, als nur Staunen und Schweben. Florida ist “das Mekka” für Höhlentauchen! Hier wurden die besten Höhlentaucher der Welt ausgebildet. Besonders beliebt ist das Quellbecken von Ginnie Springs. Es ist 30 Meter im Durchmesser und ca. 5 Meter tief. Der anschließende Abfluss in den Santa Fe River ist 45 Meter lang. Hier trifft man auf Schildkröten, Aale, Lungenfische, Sonnenbarsche und Krebse. Das Highlight ist die Höhle, in die man über den Boden der Quelle gelangt. Für „Cave-Diver“ und erfahrene Höhlentaucher ist sie ideal. Der „Ball Room“ misst eine Maximaltiefe von 15 Meter. Die Devils Ear und Devis Eye sind nur den erfahrenen Höhlentauchern vorbehalten.

Mehr Infos zu den Höhlen Floridas
Lage: Florida
Level: Cavern Diver, Into the Cavern Diver, Full Cavern Diver
Schwierigkeitsgrad: alle Schwierigkeitsgrade
Länge: Unterschiedliche Längen und Tiefen
Profil: Leinenpflicht. Höhlen erreicht man über den Boden des Quellbeckens der Ginnie Springs.
Führungsleine: Ja
Highlight: Die
Spezielles: Quellbecken von Ginnie Springs und die Mündung des River Santa Fe, dort herrscht ein reges Treiben zahlreicher interessanter Unterwasserlebewesen

höhlentauchen_in_florida
Risiko 90points
Abenteuer 90points
Erfahrung 60points

Höhlen

Palau

Östlich der Philippinen und nördlich von Neu-Guinea liegt der traumhafte Tauchplatz Palau im nördlichen Pazifik. Er wird geographisch Mikronesien zugeordnet. Die Chandelier Cave ist die bekannteste Höhle in Palau. Vorbei an außergewöhnlichen Tropfsteinen taucht man in ein spektakuläres Höhlensystems. Es liegt ca. 4,6 Meter unter der Oberfläche, 3,5 Meter breit und besteht aus fünf Kammern, die miteinander verbunden und zugänglich sind. Gewaltige Tropfsteine hängen von der Decke und zeigen ein märchenhaftes Bild. Jede der fünf Höhlen hat eine Frischluftkammer, in der man ohne Maske und Regler die beeindruckenden Gesteinsformationen bewundern kann. Wer allerdings in die fünfte Kammer möchte, muss die Tauchausrüstung entfernen, vor sich herschieben und durch enge Stellen mit schleimigen, schwarzen Schlamm kriechen.

Mehr Infos zum den Höhlen von Palau
Lage: Palau
Level: Cavern Diver, Into the Cavern Diver
Schwierigkeitsgrad: einfach bis schwer
Länge: 30 m
Profil: Sehr niedrige Decke. Das Höhlensystem besteht aus fünf Kammern, welche miteinander verbunden sind.
Führungsleine: Ja
Highlight: Luftkammern in welchen man ohne Maske und Schnorcheln die Schönheit der Kalkgesteingebilde genießen kann.
Spezielles: Die Kammer fünf ist sehr eng und man muss seine Ausrüstung vor sich her schieben.

Immersion Scuba Diving Sub Underwater Pria
Risiko 90points
Abenteuer 80points
Erfahrung 70points
23spots Divers