Tauchen in Madagaskar

Das Wesentliche in Kürze

Madagaskar hält mit 4800 Kilometern Wassergrenze, vor der Ostafrikanischen Küste, einige der schönsten Tauchgebiete der Erde für Dich bereit. Eine Vielzahl an Tauchlandschaften sind bisher weitgehend unerschlossen und es existieren nicht allzu viele Tauchbasen. Generell kann man an allen Badestränden der Inseln Tauchen und Schnorcheln. Bei den sehr angenehmen Wassertemperaturen zwischen 25 und 30 Grad ist es ein einzigartiges Erlebnis, die Korallenriffe mit den faszinierenden Unterwasserlebewesen des Indischen Ozeans zu erkunden.
WICHTIG: Madagaskar ist eine Malaria-Region. Vermeide Insektenstiche indem Du lange Ärmel und Hosen trägst. Bei Dämmerung solltest Du ganz besonders auf wirksame Insektenschutzmittel achten und diese auch zu 100 Prozent verwenden. Trinke ebenfalls niemals ungereinigtes Wasser, da die Gefahr von Cholera sehr hoch ist. Mineralwasser in Flaschen sind im ganzen Land erhältlich. Bitte Eis und Joghurt vermeiden.

    Advanced Open Water Diver

    Tauchkurse

    Mit dem Advanced Open Water Diver hast Du die Gelegenheit, den Weg Deiner Weiterbildung optimal auf Deine Tauchinteressen abzustimmen. Nachdem Du den Beginnerkurs absolviert hast, kannst Du sofort im Anschluss den Advanced Open Water Diver machen. Die beste Möglichkeit, zusammen…

    Preis 390,00 

      Bubblemaker

      Tauchkurse

      Das Bubblemaker Programm ist für Kinder ab 8 Jahren die aufregende Einführung in die Welt des Tauchens und ist prall gefüllt mit Unterwasseraktivitäten. Es schafft für Kinder die Möglichkeit, unter Wasser Abenteuer, Entdeckungen und Aufregung zu erleben. Über dies hinaus…

      Preis 75,00 

        Discover Scuba Diver

        Tauchkurse

        Du hast schon immer mal darüber nachgedacht, die Unterwasserwelt zu entdecken und willst nicht gleich einen kompletten Tauchkurs machen, dann bist Du beim Discover Scuba Diving Programm genau richtig. Hier kannst Du beim Schnuppertauchen herausfinden, ob Dir das Tauchen Spaß…

        Preis 79,00 

        Wo wird getaucht

        Interessante Tauchziele

        Tsarabadjina
        Ein sehr beliebtes Tauchgebiet ist die kleine Insel Tsarabadjina, 60 Kilometer vor Nosy Be. Das Eiland ist nur 500 Meter groß und ist von vier Klippen umschlossen, welche drei wunderschöne Buchten bilden. An den Riffwänden halten sich zahlreiche Langusten auf. Aus Sicherheitsgründen sollten keine Nachttauchgänge durchgeführt werden. Bereits in wenigen Metern Tiefe entdeckt man Seesterne, Muscheln und Schnecken in allen Farben und Formen, ein Paradies für jeden Unterwasserfotografen.

        Nosy Be
        Nosy Be ist das bekannteste Tauchrevier. Ein Wrack, welches sich in 20 Metern Tiefe befindet verspricht Spannung pur und ist Heimat enormen Fischreichtums. An den vorgelagerten Riffen in einer Tiefe zwischen 10 und 40 Metern trifft man auf Korallen, Schnecken und Muscheln in den herrlichsten Farben. Die Sichtweiten betragen rund 15 – 30 Meter.

        Nosy Komba
        Eine malerische Urwaldinsel mit einem kleinen romantischen Fischerdorf. Nosy Komba ist bei Touristen vor allem beliebt wegen den zahlreichen zahmen Lemuren. Getaucht wird vom Boot oder Strand aus. Das Wasser ist eher flach und man findet kaum Strömung, besonders interessant sind die hier lebenden Riff-Fische.

        Beste Jahreszeit

        Zu welcher Jahreszeit gehe ich am besten in Madagaskar Tauchen

        Die beste Zeit um nach Madagaskar zu reisen ist von April bis Oktober, weil die Sommerzeit für Mitteleuropäer wegen der hohen Luftfeuchtigkeit schwer verträglich ist. Von Januar bis April ist auf Madagaskar die Regenzeit angesagt. In dieser Zeit herrscht auch erhöhte Zyklongefahr. Im Hochland liegen die Temperaturen bei 28 bis 30 Grad. Vom Winterbeginn, April und bis in den Juni ist das Klima auf Madagaskar trocken und warm. Von Juni bis August sinken die Temperaturen auf Durchschnittswerte von 18 – 20 Grad, im Süden der Insel liegen die Werte im Schnitt bei 23 Grad. Der September und Oktober halten wieder angenehme und warme Temperaturen bereit. Für die Abendstunden, welche oft unangenehm kalt werden können, sollte man immer einen Pulli im Reisegepäck haben.

        Buche Deine Tauchreise direkt bei uns: Call +49 157 9232 4008

          Mittelmeer Tauchsafari

          Tauchreisen

          Die Guides zeigen Dir die besten Tauchplätze, begleiten Dich bei all Deinen Tauchgängen und Du kannst Wracktauchen oder tiefe Tauchgänge machen, auch Tauchgänge in niedrigen Tiefen sind durch die Artenvielfalt ein einzigartiges Highlight bei Deiner Tauchreise. Auf der Sir Robert…

          Preis 1.400,00 

            Tauchreise Südspanien

            Tauchreisen

            Tauche ab in einem phänomenalen Meeresschutzgebiet, welches von zahlreichen bizarren Felsformationen gezeichnet ist, die den optimalen Lebensraum für Unterwasserlebewesen darstellen. Ein wahres Mekka für Unterwasserfotographie und Videographie. Um die Region Cartagena findest Du rund 30 Wracks, welche betauchbar sind von…

            Preis 299,00 

            Unterwasser Flora & Fauna

            Die besten Tauchgebiete finden sich rund um die Inseln und Inselchen Nosy Be an der Nord- und Westküste. Es gibt auch einige sehr gute Tauchplätze im Süden der Insel, hauptsächlich in der Nähe von Ifaty. Jedes Jahr wandern rund 10 Prozent der Buckelwale in die Gewässer Madagaskars. Im Zeitraum vom Juni bis September kommen aus der Antarktis die Wale um in den warmen Gewässern von Madagaskar zu brüten. Ein Spektakel welches wohl jeden Zuschauer begeistern wird. Bis Ende August gebären die Weibchen und es ist nicht ungewöhnlich, dass die Mütter mit ihren Kälbern schwimmen. Wale können vermehrt von der Insel Sainte Marie, Tuléar, Fort Dauphin, Nosy Be und in der Antongil Bay beobachtet werden, welche nach wie vor einer der besten Plätze weltweit ist, um diese imposanten, aber anmutigen Kreaturen zu sehen.

            Das Land

            Madagaskar ist ein Land, welches eine große gleichnamige Insel im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas besetzt. Die Entwaldung belastet viele Arten in Madagaskar und bedroht diese vom Aussterben. Man geht davon aus, dass sie mehr vom Aussterben bedrohte und gefährdete Arten haben als irgendwo sonst auf unserem Planeten, da sie etwa 90 Prozent ihrer ursprünglichen Vegetation verloren haben. Sie ist die viertgrößte Insel weltweit. Madagaskar wird auch als “sechster Kontinent” bezeichnet wegen seiner enormen Fläche und beherbergt eine riesige Anzahl von Tieren und Pflanzen, welche nur hier und nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen. Dichte Regenwälder und tropische Strände vervollständigen ein traumhaftes Landschaftsbild. Vor allem aber sind die Menschen in Madagaskar wahnsinnig freundlich. Doch das Naturparadies ist bedroht, denn die Armut der Menschen die hier leben, frisst den natürlichen Reichtum der Insel nach und nach auf.

            Weitere Attraktionen

            Entdecke auf Madagaskar eine einzigartige exotische Tierwelt im Wasser und an Land. Weit mehr als 200´000 Tierarten leben auf der Insel, die meisten davon sind endemisch. Es existieren 60 Schutzgebiete in Madagaskar, welche mit farbenprächtigen Chamäleons und kulleräugigen Lemuren locken. Madagaskar zieht Abenteurer geradezu aus der ganzen Welt an, allerdings wissen die wenigsten von der Vielzahl an Nebeninseln. Genügend Platz für einen Abstecher, um die herrlich weißen Sandstrände unter den Füßen zu spüren und in der Sonne bei kristallklarem Wasser zu entspannen. Unbedingt sollte man auch den Baobab (Affenbrotbaum), das Wahrzeichen Madagaskars bestaunen. Die ältesten dieser Bäume stehen in der Provinz Menabe und bilden eine wunderschöne Allee. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich der Baobab der Liebe, welcher aus zwei in sich geschlungenen Stämme besteht.